Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf „Akzeptieren“, um Cookies zu akzeptieren und unsere Website besuchen zu können.
Die Exekutive
Bit.Trip Presents Runner2

Bit.Trip Presents Runner2

Von: Christian SauerLesedauer: 2 Minuten Veröffentlicht: 08 May, 2017Tags:

Bit.Trip Presents Runner2 ist ein von Gaijin Games im Jahr 2013 veröffentlichter Plattformer. Hierbei gilt es den Protagonisten „Commander Video“ in fünf Welten durch immer schwierigere Level zu steuern. Dabei dürfen keine Hindernisse berührt werden, da sonst der Spieler wieder von vorne oder vom letzten Checkpoint anfängt.

Bild

Zwischendurch können auch Goldbarren und andere Boni eingesammelt werden, um geheime Abkürzungen und weitere Charaktere freizuschalten. Der Schwierigkeitsgrad bestimmt vor allem die Anzahl der Checkpoints in einem Level und kann somit für viel Frustration sorgen, falls Checkpoints deaktiviert sind.

Bild

Aufgrund der Möglichkeit den Schwierigkeitsgrad durch die Hinzunahme von Checkpoints zu verändern wird vor allem für neue Spieler der Einstieg in die Bit.Trip Reihe erleichtert. Neu ist vor allem die detaillierte Comicgrafik. Hierbei haben sich die Entwickler vom ursprünglichen Retrolook der Vorgänger abgewendet. Durch Hinweise wird neuen Spielern die Steuerung einfach erklärt.

Bild

Abgerundet wird dies durch die Begleitmusik, welche sich den Bewegungen des Spielers anpasst und im Verlaufe des Levels immer weiter steigert. Des Weiteren sind die meisten Hürden in einem Rhythmus angeordnet, welcher möglichst perfekt vom Spieler durch Ausweichen wiedergegeben werden muss. Dies sorgt auch nach längerer Spielzeit noch für eine Herausforderung, da durch ein Punktesystem das Einsammeln von zusätzlichen Gegenständen auf dem Weg zusätzlich belohnt wird und somit auch einen Wettkampf zwischen Freunden nach dem höchsten Highscore erlaubt.
Insgesamt ist es ein gelungener Nachfolger der Bit.Trip Reihe und vor allem durch einen auswählbaren Schwierigkeitsgrad eine gute Einstiegsmöglichkeit für neue Spieler. Ein Controller wird definitiv als Peripheriegerät empfohlen.

© 2017 - 2022 Die Exekutive
DatenschutzImpressum