Five Guys Eröffnung in Essen und Frankfurt!

Nach dem Five Guys seine erste deutsche Filiale in Frankfurt, auf der Zeil 127 am 4.12. eröffnete, folgt seit heute die Zweite in Essen am Limbecker Platz. Natürlich konnte ich mir die Gelegenheit nicht entgehen lassen und bin direkt zur Eröffnung hingefahren, um zu schauen, inwieweit die deutsche Filiale mit dem Original aus Amerika mithalten kann.

Zuallererst die Burger. Diese fangen preislich bei € 5,95 für einen Patty an und enden bei € 9,95 für zwei Patties mit Käse und Bacon. Zu jedem Burger können hierzu noch 15 kostenlose Toppings hinzugewählt werden und bieten so einen individuellen Burger für jeden Geschmack. Hierbei ist die deutsche Filiale nahezu identisch mit dem Original aus Amerika.

Zweitens die Pommes. Diese sind vielleicht sogar das größte Markenzeichen von Five Guys. Sie werden täglich frisch vor Ort aus richtigen Kartoffeln hergestellt (und sogar in angehäuften Kartoffelsäcken den Kunden präsentiert) und stellen jede andere Fast Food Pommes in den Schatten was auch zuletzt an dem Erdnussöl, welches zum Frittieren benutzt wird, liegt. Für diesen tollen Geschmack braucht man nichtmehr nach Amerika zu fliegen.

Drittens die Getränke. Hierbei werden die in Deutschland eher seltenen Coke Freestyle Automaten verwendet, mit welchen sich jeder Kunde mehr als 200 Softdrink Kombinationen selbst mixen kann. Hierbei ist leider zu erwähnen, dass amerikanische Klassiker wie Root Beer oder Dr.Pepper nicht verfügbar sind, was aber auch der größte Unterschied ist. Die Milkshake Variationen (auch die mit Bacon!) sind identisch zu den amerikanischen.

Das Highlight sind die kostenlosen Erdnüsse beim Warten auf die Bestellung. Diese sind durch die Schale hindurch gesalzen und ebenfalls einen Besuch wert.

Insgesamt konnte die Filiale in Essen heute absolut überzeugen und die Auswirkung auf den Deutschen Fast Food Markt bleibt abzuwarten, da für 2018 auch Filialen in Düsseldorf, Köln und anderen Großstädten geplant sind.