Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf „Akzeptieren“, um Cookies zu akzeptieren und unsere Website besuchen zu können.
Die Exekutive
Gamescom 2022 Ein Highlight ohne die üblichen Verdächtigen

Gamescom 2022 Ein Highlight ohne die üblichen Verdächtigen

Von: Christian SauerLesedauer: 2 Minuten Veröffentlicht: 02 September, 2022Tags: News

Trotz der zahlreichen Absagen konnte die Gamescom 2022 endlich wieder in Präsenz stattfinden. Den massiven Besucheransturm konnten dieses Jahr vor allem die kleineren Stände für ihr Lineup nutzen, da die mehr als vierstündigen Warteschlangen der üblichen Verdächtigen dieses Jahr entfallen sind.

Tripwire zeigte beispielsweise mit DECEIVE ein neues Agentenspiel, welches sehr an das Spielprinzip von The Ship aus 2006 erinnert und Spieler in die Rolle von unterschiedlichen Agenten mit Spezialfähigkeiten setzt. Ziel ist es hierbei, die anderen Spieler unter der KI ausfindig zu machen und zu eliminieren.

Bild

Ebenfalls zeigte Tripwire Espire 2. Das VR Spiel hat ähnlich wie der Vorgänger sowohl Stealth als auch Shooter Mechaniken und der Spieler hat hierbei in jedem Level die freie Wahl des Vorgehens. Zwischen einem Roboterhund, welcher flink aber nicht allzu robust gegen Schaden und dem Hauptcharakter kann beispielsweise gewählt werden. Sehr interessant ist auch die Stimmenerkennung, mit der überfallene Wachen beispielsweise entwaffnet werden können. Wenn man enttarnt wird, können auch öfters Suchtrupps spawnen, welche besonders empfindlich auf die Geräusche des Spielers reagieren.

Bild

Espire 2 wird vorerst nur für die Quest 2 rauskommen.

Als weiterer Quest 2 Shooter hat Soul Assembly Drop Dead: The Cabin gezeigt. Hierbei kann man sich den berüchtigten Call of Duty Zombie Modus in Cartoongrafik und in VR vorstellen. Am meisten Spaß macht hierbei der Coop Modus, da jeder Mitspieler unterschiedliche Winkel im Haus bewachen kann.

Ein weiteres Highlight der Gamescom war die Indie Arena Booth. Hier konnten auch die ganz kleinen Studios ihre experimentellen und ungewöhnlichen Spiele zeigen, welche oft alles andere als Mainstream sind. Mit einer Auswahl von mehr als 100 Spielen war auch dieses Jahr wieder für jeden was dabei. Die Indie Arena glänzt auch 2022 wieder mit einer herausragenden Auswahl an unterschiedlichsten Genres.

Insgesamt konnte die Gamescom auch ohne allzu viel AAA wieder eine tolle Anlaufstelle für Gamer aus der ganzen Welt werden.

© 2017 - 2022 Die Exekutive
DatenschutzImpressum