Gunpoint

Gunpoint ist ein im Jahr 2013 veröffentlichtes Indie Puzzle Spiel, in welchem man die Rolle eines freiberuflichen Spion einnimmt, um Hinweise für seine Auftraggeber zu sammeln. Hierbei sind die Level auf unterschiedlichste Weise zu lösen. Allgemein sind die Level im platformer-typischen zweidimensionalen Querschnitt gehalten und eher puristisch gestaltet. Missionen werden mit Dialogen zu den Auftraggebern eingeleitet, in welchen der Spieler zwischen mehreren Antwortmöglichkeiten wählen kann. Hierbei können je nach Wahl ernste oder sehr humoristische Dialoge entstehen.

Ziel der Missionen ist es in verschiedene Gebäude einzubrechen, um Computer zu hacken und Informationen zu sammeln. Hierbei muss teilweise sehr geknobelt werden um Zugang zu den Computern zu erhalten und auch beim Vorgehen gibt es immer die Qual der Wahl, ob es denn leise und unbemerkt ohne Gewalt oder schnell und zügig mit Gewalt vorangehen soll.

Als Teil der Spielemechanik können Schalter und Bewegungsmelder umprogrammiert werden, um Türen zu öffnen oder sonstige Elemente zu aktivieren, was auch unvorhersehbare Kettenreaktionen hervorrufen kann.

Des Weiteren können Wachen durch das Ausschalten von Lampen oder Auslösen von Alarmanlagen weggelockt werden, um sich unbemerkt zum Ziel zu schleichen. Im Verlaufe der Missionen werden die Level durch Hinzunahme von größeren Gebäuden und Wachen umso komplexer, was lang anhaltenden Knobelspaß garantiert. Auch das erneute Durchspielen ist immer wieder abwechslungsreich, da die zu hackenden Computer auf vielen Wegen erreicht werden können.

Am Ende der Mission wird der Spieler in seinem Vorgehen in den Kategorien Lärm, Zeugen, Gewaltanwendung und Geschwindigkeit in englischen Schulnoten von A+ bis F bewertet. Je besser das Ergebnis desto mehr Geld erhält der Spieler, um sich wichtige Upgrades zu kaufen.

Die Upgrades können die Level teilweise sehr vereinfachen, da Upgrades wie der Türaufbrecher ein mühsames Hacken überflüssig machen und zudem die aufgebrochene Tür auch Wächter erschlagen kann. Andere Upgrades wie Lautloses fallen hingegen, erleichtern Stealth-Level, wo sehr auf Lärm geachtet wird, enorm. Durch die hinzunahme des Steam Workshops und einem Level Editor können Spieler sehr einfach eigene Level erstellen und mit der Community teilen wodurch viele weitere Rätselstunden möglich sind.

Durch seine einzigartige Spielemechanik und entspannter Detektivmusik ist dieses Spiel eine gelungene Abwechslung zu den sonstigen Spieleveröffentlichungen und auch durch seinen relativ günstigen Preis eine klare Kaufempfehlung.