Mario Kart 7

Zurzeit wird Mario Kart 8 Deluxe für die Nintendo Switch hochgelobt. Doch alle die sich noch nicht für eine Switch entschieden haben gehen leer aus. Daher hier Mario Kart 7, der kleiner Bruder der Switch Version, für den Nintendo 3DS. Um das Fazit dieses Mal vorauszunennen: Mario Kart 7 kann in keinerlei Hinsicht mit Mario Kart 8 bzw. Mario Kart 8 Deluxe konkurrieren. Doch wieso ist das so?

Die Optik des Spiels ist sehr gelungen. Mario Kart 7 sieht auf dem 3DS fantastisch aus und die einzelnen Strecken haben auch eine gewisse Optik. Trotzdem merkt man dem 3DS sein Alter sehr schnell an. Die niedrige Auflösung mindert das Spielgefühl minimal. Trotzdem sehen viele Strecken sehr gut aus und auch der 3D-Effekt funktioniert ordentlich.

Auch der Umfang fällt geringer aus. Insgesamt gibt es hier auch die altbekannten Modi. Es gibt insgesamt 8 Cups mit je 4 Stecken für den normalen „Grand Prix“. Dazu gesellen sich noch 6 Arenen für die „Ballonschlacht“. In beiden Modi sind jedoch die Hälfte der Strecken schon aus älteren Teilen bekannt, welche allerdings auch neu aufgelegt wurden. Neben den beiden Modi sind natürlich auch Zeitfahren und die Münzschlacht dabei, die auf den normalen Strecken stattfinden. Natürlich besitzt Mario Kart 7 auch einen Lokalen Multiplayer Modus, für den sogar nur ein Spiel notwendig ist, und einen Online Multiplayer Modus.

Die Audio passt. Es gibt zwar keinen besonderen Hauptaugenmerk, aber hier wirkt die Audio auch nicht deplatziert. Also passt.

Die Spielmechanik ist ebenso simpel wie effektiv. Mehrere Spieler (8 insgesamt) fahren um den ersten Platz. Dabei wird versucht mit den Items, die man an bestimmten Orten findet,anderen zu schaden und dabei selbst eine höhere Platzierung zu erreichen. Dabei kommt gerade im Lokalen  Multiplayer sehr großer Spielspaß auf. Gerade, wenn jemand Erster ist und man selbst einen blauen Panzer besitzt…. Die Items sind dabei sehr vielfältig. Neben den Panzern und den üblichen Bananen gibt es auch Pilze, Raketen und den Tanuki.

Die Steuerung ist Nintendo-typisch sehr gut umgesetzt. Mein einziger persönlicher Kritikpunkt ist das Schiebepad der Konsole. Dieser ist sehr gewöhnungsbedürftig, aber trotzdem funktioniert er mit Mario Kart 7 relativ gut (Dafür das es eine portable Konsole ist).

Mario Kart 7 ist ein solider Teil der Reihe. Doch trotzdem würde ich jedem zur Switch Version raten, da diese optisch einfach nur fantastisch ist, mit 48 Stecken den größeren Umfang bietet und einfach den aktuellsten Multiplayer bietet. Trotzdem ist Mario Kart 7 jedem zu empfehlen, der sich noch keine Switch gekauft hat und einen 3DS besitzt. Trotzdem würde ich hier das Spiel für nicht mehr als 20 Euro empfehlen, da für 40 Euro dieses zu wenig Umfang bietet.

Bildquellen: Amazon und Nintendo