New Super Mario Bros. U Deluxe

Nachdem die Nintendo Switch einen so großen Hype bekam und sie mittlerweile die Wii U in sämtlichen Punkten in den Schatten stellt, sind bei Nintendo wohl sämtliche Alarmglocken aktiviert worden. Der Chef fragte in die Runde: „Unsere Konsole verkauft sich richtig gut, aber wir brauchen mehr Zeit, damit wir gute Spiele herausbringen können. Was können wir tun?“ und irgendein Mitarbeiter antwortete dann darauf: „Lass uns doch unsere Spiele von der Wii U portieren und für mehr Geld verkaufen als wir sie damals verkauft hatten“. So ungefähr müssten die Gespräche gelaufen sein, denn nun haben wir mit New Super Mario Bros. U Deluxe einen weiteren Port, bei dem man sich zurecht fragen sollte: „Ist dieses Spiel wirklich 60 Euro wert?“ Und die Antwort lautet schlicht und ergreifend: „Nein!“

Dabei ist das Spiel an sich wirklich gut. New Super Mario Bros. U Deluxe bietet ein komplett “neues“ 2D-Mario. Das Grundkonzept ist dabei nach wie vor simpel und effektiv. Der Spieler aka. Mario läuft in gewohnt gut designten Leveln nach rechts um am Ende seine heißgeliebte Prinzessin zu retten. Dabei begegnet er unterwegs vielen kleinen Hindernissen in Form von Bossen oder anderen kleineren Gegnern. Unterwegs findet er die verschiedensten Power-Ups, die ihn mal zu einem Gleithörnchen oder Propeller werden lassen. Hierbei finde ich es nur persönlich schade, dass viele Power-Ups aus älteren Spielen übernommen wurden und es neben dem Hörnchen Power-Up es keine wirklich neuen gibt.

Das Spiel kann alleine oder mit bis zu vier Spielern im Coop gespielt werden, welches den größten Reiz des Spieles ausmacht. Ein Super Mario Spiel zu viert spielen kann dabei sehr unterhaltsam werden, da sich die Spieler gegenseitig behindern können. Allerdings funktioniert dieser nur Lokal, was ich persönlich etwas schade finde. Einen Online Coop Modus in Mario wäre doch auch mal was komplett anderes.

Die Präsentation des Spieles ist herausragend. Die verschiedenen Level sind recht schön anzusehen und Abwechslung in der Optik ist durchaus geboten. Auch ist es das erste Mario-Spiel welches mal etwas mehr Abwechslung in das Level Design legt. Beispielsweise gibt es, meines Wissens nach, kein Mario Spiel welches auf schiefe Röhren gesetzt hat.  

Der Content ist für ein Mario Spiel durchaus ok. Mit den gewohnten Acht Welten ist es kaum größer als andere Titel. Dabei sei allerdings noch zu erwähnen, dass die Deluxe-Version neben einen neuen Charakter noch den DLC „New Super Luigi U“ mitbringt, welches den Content nur marginal erhöht.

Ein Fazit zu diesem Spiel zu schreiben ist etwas schwierig. Wir haben hier zwar einen guten Plattformer, mit dem man einige Stunden totschlagen kann, aber der hohe Preis sorgt für einen bitteren Beigeschmack. Für 60 Euro kann man sich weitaus mehr und vielleicht auch bessere Spiele kaufen. Nichtsdestotrotz bleibt New Super Mario Bros. U Deluxe ein solides Spiel, welches man sich allerdings erst in einem Sale holen sollte. Wer bereits die Wii U Version gespielt hat, kann sogar komplett darauf verzichten, weil nichts wirklich Nennenswertes dazu gekommen wäre, welchen einen erneuten Kauf rechtfertigen würde.

PROCONTRA
Gewohntes Mario Zu hoher Preis
Gute Optik Für einen Port zu wenig Neuerungen
Lokaler Coop Modus
GESAMTEINDRUCK
Eher negativ
SpielNew Super Mario Bros. U Deluxe
PlattformenNintendo Switch
GenreJump and Run
PublisherNintendo
EntwicklerNintendo
AltersfreigabeUSK ab 0