Seeds of Resilience

Seeds of Resilience ist ein rundenbasiertes Strategiespiel und seit dem 4. Juli 2018 im Steam Early Access Programm. Gestrandet auf einer einsamen Insel müssen hierbei die Jahreszeiten und verschiedene zufällige Ereignisse überlebt werden. Für jeden Tag muss im Idealfall genug Nahrung und ein Schlafplatz in einer Hütte vorhanden sein, damit die Charaktere nicht verhungern und sich ausruhen können. Die Grafik ist hierbei sehr minimalistisch und in der isometrischen Vogelperspektive gehalten.

Jeder Charakter hat besondere Fähigkeiten und ist in bestimmten Fertigkeiten effizienter als andere Charaktere. Zudem gibt es nur eine begrenzte Arbeitszeit pro Charakter. Daher sollten immer Prioritäten gesetzt werden, ob beispielsweise eine Stunde Beeren sammeln wichtiger ist, als eine Hütte zu bauen. Die Charaktere können durch die Verwendung von Ressourcen verschiedene Werkzeuge oder Gebäude herstellen. Mit dem passenden Werkzeug können beispielsweise Bäume schneller gefällt werden oder Mineralien abgebaut werden. Je nach Jahreszeit kann die Nahrungsbeschaffung schwieriger werden. Im Sommer können beispielsweise Sträucher vertrocknen und im Winter friert das Gewässer ein, wodurch nicht mehr Fische geangelt werden können. Neben dem endlosen überleben kann man im Sandboxmodus beispielsweise mit genügend Ressourcen ein neues Boot herstellen, um die Insel zu verlassen. Im Tutorial wird durch eine einfache Erklärung der Spielmechanik für einen frustlosen Einstieg gesorgt. Zudem werden alle Grundlagen der Nahrungsbeschaffung und der Errichtung eines Unterschlupfs vermittelt.

Insgesamt ist Seeds of Resilience ein sehr ruhiges und entspannendes Spiel, da es keinerlei Zeitdruck gibt und die Tage im Spiel frei geplant werden können. Nachdem man eine funktionierende Überlebensstrategie gefunden hat, wird das Spiel jedoch recht schnell eintönig. Ein paar weitere Gegenstände und Gebäude wären sicherlich noch für den Spielspaß hilfreich. Die einzige Abwechslung bietet der höchste wählbare Schwierigkeitsgrad. Hierbei ist man allerdings im konstanten Überlebenskampf, da die Hütte beispielsweise immer wieder vom Sturm zerstört wird. Für Strategiefans bietet Seeds of Resilience definitiv eine gelungene Abwechslung.