Soulworker

Soulworker ist ein Anime MMORPG, welches bereits seit geraumer Zeit im asiatischen Raum erhältlich ist. Nun wird das Spiel durch den Publisher Gameforge auch nach Europa und Nordamerika gebracht und wir hatten auf der Gamecom die Gelegenheit uns einen ersten Eindruck vom Spiel zu verschaffen.

Soulworker bedient sich dabei am klassischen MMORPG Konzept und vereinfacht dies. In Soulworker kann sich der Spieler zwischen insgesamt vier Charakteren entscheiden. Diese besitzen dabei unterschiedliche Fähigkeiten und Waffen. Mit diesen Charakteren erkundet der Spieler dann die postapokalyptische Welt und damit auch die Story des Spieles. Diese kann dann zu viert im Co-Op erkundet werden.

Wir könnten auf der Gamescom nur einen Dungeon rausprobieren und sind doch positiv beeindruckt. Im Vergleich zu anderen MMOs ist die Steuerung intuitiv und erlaubt selbst Anfängern einen sehr schnellen Einstieg. Hierbei zeigt das Spiel auch seine größte Stärke: Der Einstieg ist sehr leicht und Anfänger werden hier nicht überfordert. In wie Fern es dann mit der Langzeitmotivation aussieht wird wohl die offene Betaphase am Ende des Jahres zeigen.

Die Optik ist gut gelungen. Der Animestill passt perfekt und ich grafisch gut gelöst. Ob die Performance gut gelöst wurde wird, auch hier die offene Betaphase zeigen müssen.

An sich macht Soulworker einen soliden ersten Eindruck. Allerdings wurde ich das Spiel nur jedem empfehlen, der noch ein MMO sucht und der den Animestill mag. Jeder, der mit den Screenshots schon nichts anfangen kann, wird hier nicht sein Spiel finden.