Spore

Spore ist ein von EA im Jahr 2008 veröffentlichtes Spiel, welches eine Vielzahl von Spielmechaniken kombiniert. Ziel des Spiels ist es angefangen mit einem Einzeller, sein Geschöpf fortan zu verbessern und weiterzuentwickeln, bis es durch technologischen Fortschritt seine komplette Galaxie erforscht. Insgesamt ist das Spiel in fünf Spielphasen aufgeteilt und sämtliches Handeln hat Konsequenzen für die späteren Phasen.

Es beginnt mit der Zellphase, in welcher der Spieler nach dem „Fressen oder gefressen werden“ Prinzip seinen Einzeller durch die Aufnahme von Nahrung in der Ursuppe wachsen lässt und durch den intuitiven Editor zu einem immer besseren Jäger weiterentwickelt. Hierbei ist das Spiel in einer zweidimensionalen Vogelperspektive aufgebaut.

Sobald genug DNA gesammelt wurde, kann das Meer verlassen werden und die „Kreaturenphase“ beginnt an Land mit der Gründung eines Nestes. Hierbei kann sich der Spieler entscheiden, ob er friedlich Bündnisse mit anderen Kreaturen beschließt oder sie ausrottet. Im Gegensatz zur Zellphase wird in die Thirdperson der Kreatur gewechselt und neben der Lebensleiste auch eine Hungerleiste hinzugefügt. Die anderen Nester werden prozedural generiert und können je nach Schwierigkeitsgrad auch komplett feindliche Kreaturen spawnen. Durch Interaktion mit anderen Spezies wird weiter DNA erlangt und die Kreatur beginnt eigenständig zu denken. Durch die Entdeckung von Feuer wird die Kreaturenphase abgeschlossen und die Spezies kann nicht mehr physisch verändert werden.

Dementsprechend wird in die Stammesphase gewechselt, in welcher der Spieler nicht mehr eine einzelne Kreatur steuert, sondern in einer Vogelperspektive Stammesmitglieder kontrolliert. Hierbei ist die Nahrungssicherung oberste Priorität und die Spezies kann mit Kleidung und Werkzeugen ausgerüstet werden. Hierbei kann mit den anderen Stämmen wieder friedlich oder feindlich umgegangen werden.

Sobald alle anderen Stämme sich unterworfen haben oder auf eine Allianz einigen, wird zur Zivilisationsphase gewechselt. Hierbei kann der Spieler eigene Fahrzeuge und Gebäude erstellen. Die wichtigste Ressource in dieser Phase sind die Gewürzgeysire, welche am Anfang zwar viel, aber gegen Ende immer weniger Gewürz liefert und das wichtigste finanzielle Mittel zum Ausbau der Zivilisation ist. Je nachdem wie sich der Spieler in den vorangegangenen Phasen Verhalten hat, sind unterschiedliche Superwaffen am Ende vorhanden. Auch diese Phase kann unterschiedlich beendet werden und wechselt nach der Übernahme des Planeten zu einem einzigen Superstaat.

Die letzte Phase beginnt mit dem Entwickeln von Raumschiffen und erlaubt die Entdeckung der gesamten Galaxie. Hierbei können sogar die Heimatplaneten von anderen Spielständen besucht werden und ein eigenes Raumschiff erstellt werden. Die anderen Planeten sind prozedural generiert und können verlassen sein oder auch andere Raumfahrtspezies enthalten. Obwohl es kein Ende dieser Phase gibt, ist das Hauptziel die Reise zum Kern der Galaxie und bietet dem Spieler die Möglichkeit andere Planeten durch Terraforming besiedeln zu können. Insgesamt bietet das Spiel 500000 Sternensysteme, welche alle besucht werden können und zum größten Teil von anderen Spezies bewohnt sind. Dem Spieler ist es hierbei frei überlassen, Allianzen zu gründen oder einen Krieg anzuzetteln.

Insgesamt bietet dieses Spiel, obwohl es vor neun Jahren veröffentlicht wurde mehr Inhalte als modernere Spiele und der Kreativität sind durch den Editor und Terraforming Werkzeuge keine Grenzen gesetzt.