Streets of Rogue

Streets of Rogue ist ein seit dem 10 März 2017 im Steam Early Access aufgenommener Rogue-like von Matt Dabrowski. Hierbei kann der Spieler in verschiedene Rollen schlüpfen, um sich einen Weg durch die Stadt zu bahnen und Missionen zu erledigen. Stirbt der Spieler, wird er in die Heimatbasis zurückgebracht und kann sich Upgrades oder sonstige Modifizierungen für den nächsten Durchlauf freischalten. Es kann mit bis zu vier Spielern Lokal als auch übers Internet gespielt werden.

Die Level werden prozedural generiert und sind in der zweidimensionalen Vogelperspektive aufgebaut, weshalb sie sich jedes Mal auch von den Missionen unterscheiden. Die Umgebung ist hierbei komplett zerstörbar.

Zu Beginn kann zwischen aktuell 17 verschiedenen Charakteren gewählt werden, welche unterschiedliche Spezialfähigkeiten und Attribute besitzen. Einige müssen allerdings erst freigeschaltet werden, was je nach dem unterschiedlich schwer ist. Die Charakterwahl kann auch die Spielweise bestimmen. So kann beispielsweise als Soldat, welcher erst schießt und dann fragen stellt, ein sehr aggressives Durchrennen ermöglicht werden, wohingegen man sich als charmanter Barkeeper aus gefährlichen Situationen herausquatschen kann.

Es ist auch möglich ein Chaos anzustiften, indem man die Stadtbewohner gegeneinander aufhetzt. Ein Stealth-System ist auch vorhanden da durch Geräusche die Mitbürger abgelenkt werden und man sich auch unbemerkt durch die Level durchschleichen kann. Abgerundet wird dies durch ein Level System, welches weitere Spezialfähigkeiten freischaltet, aber mit jedem Tod zurückgesetzt wird.

Das Erstellen von eigenen Charakteren und Modifizierungen ist für spätere Updates angekündigt und allgemein kann die Community Wünsche und Verbesserungen durch den Feedback Button abgeben.

Insgesamt ist dieses Spiel sehr humorvoll gestaltet was sich auch teilweise an den Dialogen oder Beschreibungen widerspiegelt und bietet sehr viele Möglichkeiten die Level auch pazifistisch und taktisch zu lösen. Hierdurch und durch die zufällig generierten Level wird das Spiel auch nach mehrmaligen Durchspielen nicht langweilig und ist eine klare Empfehlung für Fans von Rogue-likes.